Chronik

Vereinschronik

Der wieder neu ins Leben gerufene Schäferhundeverein stellt sich vor.

Im Jahre 1969 wurde der Schäferhundeverein Hemmersdorf / Niedaltdorf ins Leben gerufen.

Am 20.02.1970 stellte der Schäferhundeverein Hemmersdorf / Niedaltdorf beim Bürgermeister der damals eigenständigen Gemeinde Hemmersdorf, Herrn Meguin, den Antrag auf Überlassen eines Geländestreifens von 90x70m, in den Wacholdern. Dem wurde in der Ortsratsitzung am 14.04.1970 einstimmig zugestimmt und ein Gestattungsvertrag mit der Gemeinde Hemmersdorf unterzeichnet. Das war die Geburtsstunde des Hemmersdorfer Schäferhundevereins.

Der Schäferhundeverein galt lange Zeit als Hochburg im Schutzhundesport. Mit der Zeit gab es aber immer weniger Hundesportler mit Hunden und so kam es, dass die SV OG Hemmersdorf wegen Personalmangel am 31.12.2009, also 40 Jahre später, abgemeldet wurde.

Wie man heute sehen kann, geschah dies etwas voreilig, weil schon kurze Zeit später eine Gruppe Hundeführer sich zusammentaten und einen neuen Hundeverein gründeten. Der neue Verein trug den Namen Hundefreunde Niedtal Hemmersdorf / Niedaltdorf. Bei den Hundefreunden Niedtal waren alle Hunderassen willkommen. Jeder konnte an den Übungsstunden teilnehmen. Zum Erstaunen aller traten dem neuen Hundeverein immer mehr Mitglieder bei und so entschloss man sich, wieder einem Verband anzuschließen, um auch Hundeprüfungen abzulegen zu können.

Zur Freude aller wurde der alte (neue) Verein wieder ins Leben gerufen und die SV OG Hemmersdorf / Niedaltdorf wurde neu geboren.

Auch unter dem neuen Namen sind natürlich alle Hunderassen auf unserer tollen Anlage willkommen. Bei uns werden alle neuen Besucher von erfahrenen Hundetrainern bei der Hundeerziehung unterstützt - Jedem wird geholfen.